Home Food Veganes Rührei mit Tofu (ohne Kala Namak)

Veganes Rührei mit Tofu (ohne Kala Namak)

by rebeccachelbea
0 comment
veganes-rührei

Nicht das man mit einer veganen Ernährung einen Ersatz für Rührei braucht, aber dieses Rezept wirft mich einfach vom Hocker.

Das Rezept für das vegane Rührei mit Tofu ist super simpel. Es ist ein super Gericht wenn man mal ein bisschen Abwechslung will. Ich esse das eifreie Tofu-Rührei am liebsten in Tortillas aus Mais. So ist das Rezept außerdem glutenfrei.

Ich verwende für das Rezept kein Kala Namak, was lediglich Salz mit einem Schwefelgeschmack ist. Es ist auch ohne super lecker und eine gute Alternative für Veganer, die Ei zum Frühstück vermissen.

Um die Speise so nachhaltig wie möglich zu halten, empfiehlt es sich den Tofu und die restlichen Zutaten im unverpackt Laden zu kaufen.

vegan-glutunfrei-scrambled-eggs

JETZT ABER LOS:

veganes-rührei

Veganes Rührei

Nicht das man mit einer veganen Ernährung einen Ersatz für Rührei braucht, aber dieses Rezept wirft mich einfach vom Hocker. Das Rezept für das vegane Rührei mit Tofu ist super… Print This
Serves: 2 Prep Time: Cooking Time:
Rating: 3.8/5
( 9 voted )

Ingredients

  • 1 Tofu Block
  • 1 EL vegane Butter
  • 2 EL Hefeflocken
  • 1 TL Senf
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Jungzwiebel
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 EL Kurkuma
  • 1/2 EL Paprika
  • eine prise Preffer
  • 80 ml Sojamilch
  • eine Handvoll Petersilie
  • optionale Beilage: Tortillas, wie im Video oder Fries und Gemüse, wie auf den Bildern
  • Garnitur: Avocado

Instructions

  1. Tofu abtropfen lassen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Die Würfel in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Senf, Kurkuma, Paprika, Hefeflocken, Salz, Pfeffer und Sojamilch untermischen. 
  4. Jungzwiebel und Knoblauch fein hacken und in der Pfanne leicht anbräunen.
  5. Alles zusammen mischen und mit der veganen Butter in der Pfanne bei mittlerer Hitze für 3-5 Minuten, unter Rühren leicht anbraten.
  6. Mais-Tortillas in der Pfanne warm machen und das Rührei darin servieren.
  7. Optional mit Avocado garnieren.
 

In meinem “What I eat in a day” Video siehst du wie ich das Ganze zubereite. Wenn du dir nicht das ganze Video anschauen möchtest, kannst du 4:10 Minuten vorspulen.

Viel Spaß beim nachkommen.

You may also like

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Dismiss